Loading...

Wie wo was

Home/HÖRSCHUTZ/Wie wo was
Wie wo was 2016-12-19T16:14:25+00:00

Das eigentliche Hören findet im Gehirn statt. Bis dahin ist es ein langer Weg…

Er beginnt in Ohrmuschel und Gehörgang, dort wird der Schall eingefangen. Anschließend wird der akustische Reiz durch die Bewegung des Trommelfells auf die dahinterliegende Gehörknöchelchenkette in der sogenannten Paukenhöhle weitergeleitet. Diese besteht aus drei Teilen: dem Hammer, Amboss und Steigbügel. Diese Elemente schwingen mit und reichen die Energie in die sogenannte Cochlea, die Schnecke im Innenohr, weiter. Dort gibt es verschiedene Bereiche, die für unterschiedliche Frequenzen zuständig sind – je nachdem, was für eine Art Ton verarbeitet wird. Die mechanischen Impulse werden durch die in der Schnecke sitzenden Haarsinneszellen in elektrische Energie umgewandelt und an das Gehirn weitergeleitet. Dort werden sie letztendlich interpretiert.

Hören ist ein unglaublich vielfältiges Sinneserlebnis: vom elementaren Baustein der zwischenmenschlichen Kommunikation über die unentbehrliche Geräuschwahrnehmung im Alltag (etwa im Straßenverkehr) bis hin zum entspannten Genuss von Musik – akustische Eindrücke bereichern unser Leben ungemein.

Andauernder Lärm, zu laute Musik, Schüsse, Silvesterknaller und vieles mehr können das Gehör dauerhaft schädigen. Bewahren Sie sich die uneingeschränkte Funktion des Hörsinnes – schützen Sie Ihre Ohren!

Wir führen verschiedenste Produkte für den Hörschutz von Musikern, Motorradfahrern, Schützen, Lärmarbeitern, Schnarchgeplagten, etc. und beraten Sie gerne ausführlich.

Zudem fertigen wir auch individuellen Gehörschutz mit unterschiedlichen Filtern, Schwimmschutz für kleine und große Ohren und vieles mehr – fragen Sie uns!
motiv_wiewowas