Viel hilft viel? Nein – zumindest nicht beim Fernsehen

Home/Allgemein/Viel hilft viel? Nein – zumindest nicht beim Fernsehen

Viel hilft viel? Nein – zumindest nicht beim Fernsehen

Geben Sie sich nicht mit besserem Verstehen zufrieden, gönnen Sie sich ungetrübten Hörgenuss!

Regelmäßig berichten uns Kunden von fehlendem Hörkomfort im Alltag, zum Beispiel beim Fernsehen.
Wenn es problematisch wird, der Lieblingssendung zu folgen ist die Erhöhung der Lautstärke oft das Mittel der Wahl. Doch bringt das kaum eine Verbesserung beim Verstehen – aber strapaziert die Nerven beim Partner oder der Familie, bisweilen sogar die der Nachbarn.

Moderne Hörtechnik ist dabei durchaus in der Lage, allen Betroffenen wieder zum gemeinsamen Fernsehgenuss zu verhelfen. Zum Beispiel gibt es HiFi-Hörsysteme, die den Fernsehton via Bluetooth direkt zu Ihren Hörgeräten übertragen. Ganz individuell kann so der Klang und die Lautstärke eingestellt werden, wie es Ihnen angenehm ist. Und ohne Beeinträchtigung der anderen.

Aber auch andere schwierige Hörsituationen werden dank moderner Technik bewältigt: Genießen Sie „Hören wie früher“ auch am Telefon sowie bei Diskussionen und Vorträgen. Oder im Kino, da immer mehr Lichtspielhäuser über die entsprechenden Voraussetzungen verfügen. Oder bei rauschenden Festen und in gut besuchten Restaurants. Differenzierteres Hören bietet auch (wieder) ungetrübten Musikgenuss – sogar im Freien bei ansonsten störender Geräuschkulisse.

Probieren Sie es aus: schließlich können Sie bei uns nicht nur Hörgeräte unverbindlich in Alltagssituationen testen, sondern gerne auch ein HiFi-Hörsystem bei Ihnen zuhause. 

By | 2018-10-10T13:07:57+00:00 Oktober 10th, 2018|Allgemein|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment